Posts Tagged ‘digital’

Mit Samsung Galaxy S5 und Gear 2 neo unterwegs

Mai
30

summerbeat

Ein schönes Festival, das mit Westbam und Boogie Pimps sowie vielen weiteren Künstlern begeistert hat. Mittendrin meine Samsung-Geräte und ich. Leider war das Wetter sehr schlecht, sodass ich einmal mehr froh war, dass die Produkte wasserdicht sind.

Wir haben stundenlang getanzt und der Akku hat gehalten. Sowohl beim S5 als auch bei der Gear 2 neo hielten die Akkus sehr lang, was ein deutlicher Pluspunkt ist. Der Akku meines iPhone 4s geht sehr viel schneller leer. Außerdem kann man ihn nicht einfach so austauschen, beim S5 geht das, da er rausnehmbar ist.

Das war ein toller Tag und ich habe viele schöne Fotos mit dem S5 gemacht! 🙂

20140529_161517

Samsung Gear 2 neo

Mai
24

Diese stylishe Wearable von Samsung gehört ebenfalls zum Produkttest. Mit ihr fällt man ziemlich schnell auf. Ich wurde sehr oft auf die Smartwatch angesprochen. Egal ob bei der Arbeit oder beim Feiern am Wochenende – durch die Uhr kommt man schnell ins Gespräch. Das Telefonieren mit ihr klappt hervorragend.

Samsung_Gear2

Man wird auf einen Blick über Neuigkeiten, eingehende und verpasste Anrufe auf dem gekoppelten Smartphone informiert, was sehr praktisch ist. Verschiedene Sensoren messen Fitness-Werte im Alltag und beim Training. Ein integrierter Musik-Player sorgt für gute Unterhaltung. Und eine für mich sehr wichtige Eigenschaft: durch die IP67-Zertifizierung erhält die Uhr Schutz vor Eindringen von Staub und Süßwasser. Gerade beim Sport draußen und damit verbundene (leider viel zu oft) in Erscheinung tretende Regengüsse ein sehr nützliches Feature.

Eine schöne Spielerei war das Tragen der Uhr über Nacht, um damit meinen Schlaf zu überwachen. In der Nacht hab ich zu wenig geschlafen, aber relativ ruhig 😉

Samsung_Gear_2_Schlaf

Mein Fazit: Die Uhr ist wirklich ein kleines High-Tech-Wunder und bietet tolle Spielereien für Technikbegeisterte. Allerdings kann das Smartphone so viel, dass ich nicht bereit bin, den momentanen Preis von ca. 300,- Euro allein für die Smartwatch zu bezahlen.

Samsung Galaxy S5 – Technische Infos und Features

Mai
11

Kurz und knapp vorab:

  • Kamera: 16 Megapixel, Videos mit 4K Ultra HD
  • Frontkamera: 2 Megapixel
  • USB 3.0
  • Infrarot für zB TV-Fernbedienung
  • NFC
  • Speicher: 16 GB
  • Micro SD Kartenslot
  • Display: 5,1 Zoll, 1080 x 1920 Pixel
  • Gewicht: 145 Gramm
  • Netz und Verbindung: LTE, UMTS, WIFI, Bluetooth 4.0
  • staub- und wasserabweisend
  • Pulsmesser
  • Fingerabdruck-Scanner

Samsungs5_vorne

Was mich besonders am S5 erfeut, sind die vielen technischen Features wie z.B. der Pulsmesser und der Fingerabdruck-Scanner. Diese sind schon außergewöhnlich und funktionieren sehr gut. Allerdings geht das Pulsmessen wesentlich einfacher mit der Gear 2 neo, auf die ich in einem späteren Beitrag noch zu sprechen komme. Über die Smartwatch ist das Pulsmessen komfortabler.

Screenshot_2014-05-20-17-02-21

Wie oben beschrieben verfügt das S5 über eine sehr gut Kamera. Die Bildqualität hat mich überzeugt. Hier ein sehr schönes Bild in der Abenddämmerung, das ich bei einer Radtour aufgenommen habe (bitte zum Vergrößern anklicken). Natürlich hat mich bei der Radtour auch die Fitness-App „S Health“ begleitet. Bei ihr kann man „Radfahren“, „Walken“, „Laufen“ und „Gehen“ auswählen. Im Folgenden gehe ich noch näher auf die App ein.

20140515_210248

S Health oder der „Motivator“

Die App unterstützt mit vielen Features ein gesundes, sportliches Leben. Man kann seine Nahrungsmittel und Gerichte eingeben und sich dadurch den Kaloriengehalt anzeigen lassen. Damit soll man (ähnlich der Weightwatchers App) seinen Kalorienverbrauch pro Tag überprüfen können.

Außerdem kann man sich sportliche Ziele wie Entfernung, Anzahl der Schritte für den Schrittzähler oder einen Zeitraum etc. festlegen.

Screenshot_2014-06-01-22-31-03   Screenshot_2014-06-01-22-39-24

Mich hat die App sehr motiviert, mehr Sport zu machen und viele Ziele zu erreichen. Ich überwache mein Training gerne. Diese App bietet einen guten Ansatz. Allerdings sollten weitere Sportarten ergänzt und Fehler beseitigt werden. Zum Beispiel stimmten manche Maßeinheiten bei den Speisen nicht (siehe Bild). 1,0 ml Milch hat sicher keine 48 kcal, sondern 100 ml Milch. Das ist z.B. ein kleiner Fehler, der beseitigt werden müsste. Ansonsten aber eine schöne Sache, um sich selbst zu motivieren.

Screenshot_2014-06-01-22-34-18

Das nachfolgende Video habe ich beim Joggen gedreht. Zum einen, um die Video-Funktion zu testen, zum anderen, um euch noch etwas über die S Health App zu berichten.

Samsung Galaxy S5 und Gear 2 neo – ich bin dabei!

Mai
4

Ich bin einer der 300 Tester dieses tollen trnd-Projekts! Freue mich sehr, da mich die neuen High-Tech-Features des Galaxy S5 und der Gear 2 neo brennend interessieren. Außerdem bin ich mit meinem iPhone 4s nicht mehr so zufrieden, weshalb ich über einen Wechsel zu einem anderen Anbieter nachdenke. Samsung ist da in der engeren Wahl.

Das Paket ist angekommen und alles wurde gleich ausgepackt 🙂

Man sieht bei dem Größenvergleich sehr deutlich, dass das Galaxy S5 ein ganzes Stück größer ist als das iPhone 4s (mein derzeitiges Smartphone). Das Galaxy S5 liegt angenehm in der Hand, es ist nicht zu schwer und auch die Rückseite macht einen guten Eindruck.

iphone4s_Samsungs5_vergleich_klein

Samsungs5_innen_Akku_klein

Das Display hat 5,1 Zoll und ist sehr hell und strahlt einen förmlich mit kräftigen Farben an. Insgesamt ist der allererste Eindruck sehr positiv.

Screenshot_2014-05-20-17-01-33

Eine für mich große Herausforderung stellt die Datenübertragung dar. Werden alle meine Daten vom iPhone 4S problemlos auf das Galaxy S5 übertragen?

Sehr hilfreich war dafür das Web, das mir hierzu nützliche Tipps gab. Denn mit der Samsung Software „Kies“ allein ging es in meinem Fall nicht. Ich konnte nämlich derzeit nicht auf iTunes zugreifen, was Kies jedoch voraussetzt. Deshalb habe ich nach einer Möglichkeite gesucht, meine Daten aus iCloud auf das S5 zu übertragen. Ich habe habe dann auch einen Weg gefunden und eine App runtergeladen, die meine Kontakte aus iCloud übertragen konnte. Bei den Kalendereinträgen hat es zwar nicht funktioniert, aber die Kontakte sind für mich das Wichtigste. Ich war sehr froh, dass das nach einigem Hin- und Her geklappt hat und kann diese Seite und die kostenlose Android-App „CardDAV-Sync“ nur empfehlen. Mehr dazu: http://www.netzwelt.de/news/112241-umstieg-iphone-android-bilder-kontakte-musik-co-uebertragen.html

Samsung_S5_Gear2neo_Laptop_klein

Nachdem alles über den Laptop eingerichtet wurde, kann der Test nun beginnen! 🙂

 

Neues trnd-Projekt – Samsung Galaxy S5 und Gear 2 bzw. Fit

Apr
1

Am 17. April startet hier die Aktionsphase.

Es gibt ein sehr interessantes neues Projekt bei trnd.com. 300 trnd-Partner dürfen die neuen Produkte von Samsung testen. Da ich derzeit von meinem iPhone S4 und insbesondere iTunes sehr genervt bin, überlege ich derzeit, komplett auf einen anderen Anbieter umzusteigen. In der engeren Wahl sind Samsung und HTC. Dieser Test würde mich also auch deshalb sehr interessieren und ich hoffe, dabei zu sein.

DMEXCO 2013 mit Stromberg & Co

Okt
3

Dass sich das Internet entgegen Strombergs Behauptung doch durchgesetzt hat, zeigte unter anderem die wesentlich größere dmexco 2013 mit den höchsten Besucherzahlen überhaupt.

Die dmexco stellte am 18. und 19. September 2013 ihre weltweit einzigartige Kombination aus Expo und Conference unter das Motto „Turning Visions into Reality“. Nationale und internationale Unternehmen aus der digitalen Wirtschaft erhielten auf der dmexco in Köln eine ideale Bühne, um ihre digitalen Lösungen, Technologien und Visionen anschaulich zu demonstrieren und damit zum geschäftlichen Erfolg zu führen.

Rund 720 Aussteller aus aller Welt, erstmals drei Hallen, zwei Tage Conference-Programm auf internationalem Top-Niveau und verlängerte Öffnungszeiten am zweiten Tag lockten über 26.000 Besucher auf DIE internationale Leitmesse für die gesamte digitale Industrie.

Die Herren Stromberg und Beckenbauer durften da nicht fehlen und so wurde neben dem interessanten und hochkarätigen Programm auch noch für einige Lacher gesorgt. Mein Fazit nach zwei spannenden Messetagen: Die beste dmexco aller Zeiten!

beckenbauer stromberg

Samsung Smart TV – 3D Effekt

Sep
8

Vorab erstmal einiges zu den technischen Hintergrunddaten des Samsung Smart TVs:

3D Bild- und Tonqualität
Der Smart TV bietet flimmerfreie und scharfe Bildqualität durch Hochleistungschipsätze und eine Bildwiederholungsrate (CMR) von bis zu 800 Hz. Die intelligente LED Hintergrundbeleuchtung erzeugt kontrastreiche Bilder.


Die verbesserte Technologie sorgt durch eine Erweiterung der Farbskala für mehr Farbpower. Auch die üblicherweise schwachen Farben wie Grün und Blau werden tief und lebendig dargestellt. So entfalten sich bis zu 16 Bit an Farbtiefe.


Micro Dimming ist eine intelligente LED Hintergrundbeleuchtung. Sie erschafft kontrastreiche Bilder mit Dimmeffekten und sorgt damit für lebensechte Bilder in tiefen Schwarz- und reinen Weißtönen.


Die Clear Motion Rate Technologie sorgt mit 800 Bildern pro Sekunde für mehr Bewegungsschärfe. Anders als die reine Angabe der Bildwiederholungsrate (Hz) bestimmt sie die Bewegung eines Bildes unter Einbeziehung von Chipsatz, Panel und Hintergrundbeleuchtung.

Der 3D-Converter wandelt auf Knopfdruck 2D-Material in 3D-Bilder um. Für den besten Effekt passt die Auto Sound Calibration (ASC) die Bild- und Tonwiedergabe innerhalb von 15 Sekunden an Deinen Sitzplatz an.

Die leichte Samsung 3D-Shutter-Brille garantiert schärfere Bilder via stabiler Bluetooth-Verbindung und kaum Doppelkonturen. Die Brille wurde von Silhouette, dem weltweit führenden Hersteller randloser Brillen, entwickelt. Sie sitzt bequem und hält – dank der stromsparenden On/Off -Funktion – nach nur einmal Laden für bis zu 20 3D-Filme. An der Samsung Induktionsladestation können sogar mehrere Brillen gleichzeitig sowie kabellos aufgeladen werden.

Nun der Praxistest:

Letztes Wochenende haben wir uns zu dritt (eine Freundin kam zu Besuch) an den Film „Megamind“ gewagt. Wir waren alle sehr gespannt, wie die 3D Qualität aussehen würde. Alle drei saßen also in freudiger Erwartung auf dem Sofa, Getränke und Snacks erstmal zur Seite geschoben und warteten auf den Start. Schon nach den ersten Sekunden waren wir begeistert. Die Bildqualität ist hervorragend und der 3D Effekt grandios. Wir sind einstimmig der Meinung, dass die 3D Qualität sehr viel besser ist als im Kino. Begeistert schauten wir uns den sehr amüsanten Film an und genossen die ungewöhnlich guten 3D Effekte. Leider kann man den 3D Effekt nicht wirklich darstellen, schon gar nicht 2D auf einem Motiv, deshalb hier eine kleine Collage von mir, wie es sich angefühlt hat:

 

Fazit: Wie oben bei den technischen Daten versprochen, ist die 3D Qualität wirklich hervorragend. Auch der Sound ist klasse. Wir hatten sehr viel Spaß und noch nichts vergleichbares in puncto 3D erlebt.

Eien Sache ist uns allerdings noch aufgefallen, über die ich auch berichten möchte. Es war ca. 23 Uhr und der Film hatte etwa 1 Std der Laufzeit rum, als ich gemerkt habe, dass ich sehr müde wurde. Ich musste mehrfach gähnen und mich wirklich bemühen, wach zu bleiben. Das war schon merkwürdig, da ich sonst meistens viel länger wach bin und auch niemals vor dem Fernseher einschlafe. Kurz danach fingen auch die anderen beiden mit dem Gähnen an und bestätigten, dass sie plötzlich ebenfalls sehr müde wären. Allerdings waren wir noch eine Stunde zuvor sehr fit. Nun liegt die Überlegung nahe, ob die Müdigkeit durch die 3D Effekte ausgelöst wurde? Für das Auge und das Gehirn ist es sicher wesentlich anstrengender einen 3D Film als einen 2D Film anzuschauen. Aber um das wirklich belegen oder widerlegen zu können, müssen wir das noch viel intensiver und natürlich mit mehreren Personen ausprobieren. Mit einem 3D Film geben wir uns nicht zufrieden – wir wollen mehr testen – deshalb habe ich gestern direkt weitere Filme bestellt. Step Up 3D, Sammys Abenteuer 3D und Faszination Korallenriff 3D (alles 3D Blu-rays). Mögen die Tests beginnen! 😉

 

Fröhliche (digitale) Weihnachten allerseits!

Dez
24