Witcher III – ein Spiel wie kein anderes und das nicht nur wegen der Pferde …

Okt
9

Witcher 3 ist atemberaubend, ein Meisterwerk. Nicht nur wegen der grandiosen, riesigen und wunderschönen Spielwelt, in der man sich frei bewegen kann. Auch wegen der unterschiedlichen, spannenden und sehr abwechslungsreichen Quests, die immer mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurden. Außerdem gehört eine ordentliche Prise Humor dazu, der gerne auch mal etwas dunkler ist und mich regelmäßig zum Schmunzeln bringt.

Endlich mal ein Spiel, das für Erwachsene ist und dennoch das Kind in mir anspricht. Es gibt Quests aus allen Bereichen des Lebens – es geht um Freude, Geld, Ehre, Liebe, Sex, Kunst, (Wein, Weib & Gesang quasi) Freundschaft und natürlich um Monster. Denn das ist ja der Beruf des Protagonisten Geralts, er ist Hexer und damit ein Monsterjäger. Natürlich kämpft man in dem Spiel gegen Monster und Menschen (manchmal auch gegen beides vereint).

Was aber wirklich besonders an diesem Spiel ist und mir so gut gefallen hat, ist die Möglichkeit der Beeinflussung des Spielverlaufs. Je nachdem, wie ich mich entscheide, beeinflusse ich damit den weiteren Verlauf sowie die Handlungen der Personen und Lebewesen im ganzen Spiel. Es gibt also unterschiedliche Enden, man entscheidet über Leben und Tod, Liebe und Verderben des Einzelnen und des Hauptcharakters. Manchmal muss man sich sehr schnell entscheiden und kann nicht lange überlegen, da die Zeit abläuft und ansonsten ein Zufallsgenerator entscheidet, falls man nicht schnell genug ist. Man hat einfühlsame, freundliche oder schmerzhafte bis unverschämte Antworten für sein Gegenüber zur Auswahl parat.

Mein Geralt ist jedoch ein ehrenhafter, freundlicher und cooler Typ, der den armen und gepeinigten Lebewesen hilft – aber dabei auch immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat. Er wirkt auf den ersten Blick rauh und etwas ungehobelt, ist aber tiefsinnig und eher verschwiegen. Er hat so einige Liebeleien im Spiel, bei denen man es entweder bei der einen oder anderen Nacht mit der Dame belassen kann oder auch etwas mehr daraus macht, ganz wie man das möchte. Treibt man es jedoch zu bunt, überlebt man auch die eine oder andere Überraschung – mehr verrate ich hier noch nicht.

Geradezu geheimnisvoll wirkt Geralt mit seinem attraktiven Äußeren (nach meinem Geschmack zumindest), seiner Kraft, Ausdauer und seinen Narben, die ihn von zahlreichen Kämpfen gezeichnet haben. Außerdem verfügt er über mäßige Zauberkraft, die man im Laufe des Spiels – ebenso wie seine Kampfkünste und Fertigkeiten – immer weiter ausbauen kann. Dafür sammelt man Erfahrungspunkte, die man beim Abschließen einer Quest erhält oder nach erfolgreichen Kämpfen erhält. So kann man zumindest (meine Lieblingsfähigkeit) „Igni“ weiter ausbauen und damit den Feinden ordentlich Feuer unter dem Hintern machen.

Weiterhin begeistert mich die freie Welt mit ihren wunderbaren Landschaften und der artenreichen Tierwelt. Ich kann mir zum Beispiel einfach ein Wildpferd fangen, mit AXI „beruhigen“ und dann darauf umherreiten. Aber natürlich hat Geralt ohnehin ein eigenes Pferd, eine braune Stute namens Plötze (im englischen Roach). Wenn er pfeift, kommt sie fröhlich angelaufen und trägt ihn durch die ganze Welt. Dank ihr kann man auch viel mehr Zeug sammeln und tragen. Da kommt im Laufe des Spiels so einiges zusammen. Man mutiert zu einem richtigen Jäger & Sammler, optimiert seine Kampf-Outfits oder zieht auch mal was Hübsches an, weil man bei verschiedenen Feierlichkeiten die Frauenwelt beeindrucken möchte (oder vom Adel zu guter Garderobe genötigt wurde) 😉

Mein persönlicher Höhepunkt im Spiel waren Quests aus den beiden Erweiterungen „Hearts of stone“ und „Blood & Wine“. Bei ersterer ging es auf eine Hochzeit und man konnte mit Geralt (oder eher dem Geist Vlodimir von Everec, der Besitz von ihm nahm) mal so richtig die Sau rauslassen. Das war großartig und sehr amüsant! J
Die  zweite Erweiterung spielt in dem wunderschönen Toussaint und stellt meine Lieblingswelt dar, weil sie sehr grün, hell und fröhlich ist und damit mal eine nette Abwechslung zu den düsteren Höhlen und Sümpfen mit sich bringt. Außerdem werden dort guter Wein und Kunst sehr geschätzt und das gefällt mir. Im Laufe der Geschichte landet man in einer Märchenwelt, die auf den zweiten Blick aber nicht so nett ist, wie es zunächst scheint. Die Märchenwelt wurde von einem Zauberer erschaffen und über die Jahre sind die Figuren darin böse geworden oder zumindest nicht mehr ganz so märchenhaft nett, wie sie mal waren und das macht wirklich Spaß. Das Beste daran, man findet ein Einhorn, das in dieser Welt Geralts Plötze ersetzt. Das ist großartig und ich bin immer noch begeistert. Dieses Spiel hätte genauso auch meiner Fantasie entspringen können J es ist ein Meisterwerk und viel mehr Geld wert, als es mich gekostet hat. Ich hoffe so sehr darauf, dass es ein Witcher 4 (mit Geralt) geben wird.

 

Endlich Schluss mit mittelmäßigem Staubsaugen

Sep
24

Ein neues Produkt aus dem Hause Dyson könnte bald in unserem Haus „der flotte Feger“ sein und dem Staub den Kampf ansagen. Über trnd.com bin ich auf den neuen Produkt-Test aufmerksam geworden und habe mich prompt beworben. Denn was ich vorab über den kabellosen Staubsauger Dyson V8 Absolute lesen durfte, weiß zu überzeugen:

  • Laufzeit von bis zu 40 Minuten
  • Hygienische Behälterentleerung
  • Leistungsstarker Dyson Digitaler Motor V8
    Rotiert mit bis zu 110.000 U/min und erzeugt eine konstant hohe Saugkraft.
  • Mit einem Handgriff einsatzbereit – dank praktischer Wandhalterung
  • Kompakte Verarbeitung und intelligente Gewichtsverteilung
  • Überarbeiteter Nachmotorfilter
    Für eine reinere Ausblasluft als die Raumluft, die man atmet. Ideal für Allergiker.

dyson_glatter_boden

Der Dyson V8 Absolute: Die Elektrobürste mit Soft-Walze ist ideal für Hartböden.

Da ich Allergikerin bin, spielt die reinere Ausblasluft eine große Rolle. Wir haben fast überall glatte Fußböden (Parkett und Fliesen) und wir saugen sehr oft, da sich unglaublich schnell wieder Woll-Mäuse bilden und durch die Gegend wirbeln. Also mal „eben schnell“ zwischendurch den schweren Siemens-Staubsauger rausgeholt, eingestöpselt und dann losgelegt. Aber mal „eben schnell“ ist bei dem eher schweren und unhandlichen Gerät, das in unserem engen Abstellraum irgendwie immer im Weg steht, eher nicht der Fall. Die Saugleistung ist ganz ok, aber das Handling und die Usability eine Katastrophe! Nach kurzer Zeit musste der Staubsauger auch schon repariert werden und wir sind damit sehr unzufrieden. Da kam also das Dyson-Projekt gerade recht, um diesen vielversprechenden kabellosen Staubsauger zu testen.

Wenn es wirklich so sein sollte, dass er leicht zu handhaben ist, man zwischendurch mal schnell die Woll-Mäuse und Spinnenweben entfernen kann, die Krümel vom Frühstück wegsaugen und das alles ohne das lästige Kabel und dennoch mit einer starken Saugleistung und hygienischen Entleerung, dann lasse ich mich gerne davon überzeugen! Ich bin gespannt und würde den Dyson V8 Absolute gerne ausgiebig auf Herz und Nieren testen und darüber berichten. Denn ein neuer Staubsauger muss ins Haus und wir sind unschlüssig, ob es ein Modell wie der neue Dyson sein sollte oder doch eher ein Saug-Roboter. Also lasst die Spiele oder eher die Tests beginnen – ich freue mich darauf! 🙂

Gruselspaß im Movie-Park

Aug
28

horror_fest

Es geht wieder los. Der Movie-Park öffnet wieder seine Pforten und lädt zum Halloween Horror fest ein. Einen Tag wie im Gruselfilm erleben und selbst mitspielen … Das Halloween Horror Fest findet statt vom 7. bis 31. Oktober 2016 an jedem Do., Fr., Sa. und So. von 18 bis 22 Uhr.

Bereits letztes Jahr haben meine Freundin und ich uns getraut und den schaurig schönen Spaß miterlebt. Es war wirklich beängstigend, hat aber sehr viel Spaß gemacht. Dieses Jahr fahren wir wieder hin, nehmen aber meine Mutter mit, da ich ihr das zum Geburtstag geschenkt habe. Meine Ma ist echt cool und viel mutiger. Zumindest grusel ich mich anscheinend mehr. 😉

Neu in diesem Jahr ist „The Walking Dead Breakout“. Ein Horrorlabyrinth voller Zombies.
„Begib dich zusammen mit einer Gruppe weiterer ahnungsloser Überlebender quer durch zombieverseuchtes Gebiet auf die Suche nach einem sicheren Ort. Aber nimm dich in Acht, denn hinter jeder Ecke lauern Walker auf ihre Opfer, mit dem einzigen Ziel, auch dich zu töten. Echte Darsteller, modernste Technik und originalgetreue Schauplätze der verschiedenen The Walking Dead® Staffeln sorgen in The Walking Dead Breakout für ein authentisches und intensives Live-Erlebnis.“ Weitere Infos zum Horror Fest mit allen Attraktionen (sowie diese Fotos) findet ihr auch hier.

halloween_event3 halloween_event2 halloween_event twd_2016_800x420_de_nl_0

SUP im Weserbergland

Jul
12

Als Fan jeglicher Aktivitäten im und auf dem Wasser mag ich nicht nur schnorcheln und surfen sehr gerne, sondern auch Stand-UP-Paddling – kurz SUP. Neuerdings kann man diesem Vergnügen in der Sommersaison auf dem Godelheimer See in Höxter/Godelheim nachgehen. Wir haben zuerst einen Einsteigerkurs gemacht und uns dann des Öfteren ein Board geliehen. Es ist einfach toll, damit über den See zu paddeln und dann in der Mitte des Sees eine Pause einzulegen und sich auf dem Board liegend zu entspannen. Diese Ruhe, einfach herrlich.

sup

Wer es aktiver mag, kann aber auch an einem Pilates- oder Yoga-Kurs auf dem Board teilnehmen. Neu ist auch, dass manche Boards ein Segel haben, sodass es dann in Richtung Windsurfen geht. Weiterhin werden Touren auf der Weser angeboten, das teste ich dann in der nächsten Saison. Freue mich schon darauf, der Sommer könnte wirklich länger dauern. Weitere Infos zum Thema SUP im Allgemeinen und SUP im Weserbergland im Speziellen, findet ihr hier.

Als wir im Urlaub bei meinen Schwiegereltern zu Besuch waren, haben wir auf der Ostsee gesupt. Aufgrund der Wellen hat mir das noch mehr Spaß gemacht als auf dem ruhigen See, einfach klasse!

XLETIX – ein Team, ein Ziel!

Jun
26

xletix_prost

Sport macht Spaß und hält gesund. Ohne Bewegung fehlt mir was. Da ich ohnehin regelmäßig im Fitness-Studio trainiere und mehrmals die Wiche joggen gehe, lag es nah, Kraft und Ausdauer mal bei einem fordernden Event auf die Probe zu stellen. Direkt vor unserer Tür (mitten in Deutschland) in Stadtoldendorf, wurde die XLETIX Challenge im Mammut-Park ausgetragen. Wir haben ein Team auf die Beine gestellt und erstmal mit der geringsten Distanz angefangen – man will ja nicht gleich übertreiben 😉

6 km mit ca. 15 Hindernissen erwarteten uns bei mäßigem Wetter am 18. Juni 2016. Wir waren alle ziemlich aufgeregt. Dann haben wir uns bei coolen Beats warmgemacht und der Vorturnerin alles nachgeturnt (siehe Video). Anschließend ging es rund. Über Hürden, durch Eiswasserbecken und vor allem durch tiefen und zähen Matsch. Wir waren von oben bis unten nass und matschig. Man konnte kaum aus den Augen schauen. Und im Matsch zu laufen/zu gehen ist extrem kräftezehrend!

Es hat richtig Spaß gemacht, war aber auch wahnsinnig anstrengend. Leider gab es an den Getränke-Stationen nach kurzer Zeit kein Wasser mehr, was sehr schade und auch nicht akzeptabel war. Denn durch die Anstrengung, das Adrenalin etc. war ich spätestens nach Überwindung der 4 m hohen Halfpipe völlig dehydriert und habe mich auf einen Schluck Wasser gefreut. Doch leider waren die Plastik-Tanks an diesem Hindernis vollkommen leer! Also lief ich mit trockenem Mund (und gefühlt dickem Blut) weiter. Meinen Mitstreitern schien das fehlende Wasser nicht so viel auszumachen. Nun muss man aber auch sagen, dass ich eine träge Niere habe, die sich ziemlich schnell bemerkbar macht, sobald meine Flüssigkeitszufuhr eingeschränkt ist. So hatte ich zum Ende des Ganzen nach mehreren Stunden einen stechenden Schmerz im rechten Bauch-/Seitenbereich, von dem ich vermute, dass dieser von meiner trägen Niere ausgelöst wurde. Ich bin dann eher gekrümmt ins Ziel gegangen, da ein flotter Lauf in dem Moment nicht mehr drin war.

Die Orga war sonst ganz gut, aber ein paar Punkte habe ich sowohl den Mitarbeitern vor Ort als auch in der anschließenden Umfrage mitgeteilt und bemängelt:

  • Bereits mittags kein Wasser mehr auf der Strecke verfügbar => Wasser muss wieder aufgefüllt werden, mehr Personal
  • Die Taschen wurden so eng gelagert, dass man diese nach der Teilnahme im Vorbeigehen leider zwangsläufig berührt und mit Schlamm eingesaut hat => Mehr Abstand zwischen den Tischen
  • Die kalten Duschen, die man nur ohne Duschgel benutzen durfte, waren doch nur für den groben Schmutz => Zukünftig wären warme Duschen mit Duschgel (vor allem für weit Gereiste) doch deutlich angenehmer

Ansonsten hat es uns aber sehr viel Spaß gemacht. Unser Team war toll, wir haben uns immer gegenseitig geholfen. Aber auch die anderen Teilnehmer halfen sich gegenseitig, also jeder jedem, wo gerade eine helfende Hand etc. gebraucht wurde. Und das ist der Grundgedanke bei der Sache: Gemeinsam ankommen, sich gegenseitig helfen und Spaß haben. Hier geht es nicht darum, wer als erster im Ziel ist, sondern dass man gemeinsam ankommt – ein Team, ein Ziel!

img-20160618-wa0011-1

BORGWARD kehrt zurück!

Okt
8

Da ich schon die Isabella von BORGWARD sehr hübsch fand, interessiert mich das neue Modell aus dem Hause natürlich brennend. Ein neuer SUV soll in Deutschland entwickelt worden sein. Der SUV verfügt über einen Vierzylinder-Turbo-Benziner mit mehr als 200 PS. Das klingt schonmal gut. Der Fronttriebler ist gegen Aufpreis dann auch als Allrad-Modell erhältlich und soll später auch einen Plugin-Hybriden haben. 

Borgward-SUV-fotoshowImage-a6f20e31-897368

Borgward-SUV-fotoshowImage-63558032-897361   Borgward-SUV-fotoshowImage-75b0012e-897366
Fotos: Borgward


Nach Aussage von Borgward-Chef Ulrich Walker soll die Produktion Ende 2015 im Werk in Peking anlaufen. Der Verkauf wird 2016 zunächst in China erfolgen, später folgen weitere Wachstumsmärkte wie Indien und Brasilien, wo SUV ebenfalls stark gefragt sind. Später folgen dann auch Europa und Deutschland.

Ich bin gespannt. Und wenn mein 320D dann irgendwann nicht mehr möchte, wäre das ggf. ein adäquater Ersatz mit mehr Platz.

Im Minion-Wahn

Jul
31

Gelb, gelber, Bananaaaaa!
Ich weiß gar nicht, woran es bei diesem 3. Teil der Minion-Filmserie liegt, dass ich so in die kleinen Minions –insbesondere Bob – vernarrt bin. Minion-Manie ist das, ich sehe gelb 😉

Nicht nur, dass ich mir Bob als sprechende Figur nach Hause geholt, extra ein Happy-Meal gegessen habe, um den kleinen Bob zu ergattern, der dann fröhlich vor sich hin plappert in seiner Minion-Sprache – jetzt habe ich auch noch ein Minion-Fanpaket von den Minions gewonnen – was freu ich mich!

Minions_Fanpaket

Minion-Fanpaket bestehend aus aus Poster, zwei Knautsch-Minions, einem Schlüsselanhänger, einem Magnet-Set, einem Sticker Sheet, einer Kühltasche sowie dem Hörspiel Minions.


Der kleine Bob mit seinem Teddy Tim und seinen zweifarbigen Augen ist aber auch zu niedlich. Wenn er dann in seiner Minion-Sprache losplappert, dann möchte ich ihn knuddeln und nicht mehr loslassen. 🙂 Die Sprache der Minions ist die Banana-Language (Infos dazu hier). Allerdings fehlen bei der Erläuterung auf der Website noch einige Worte wie z.B. Matoooka (Hunger). Das sagt Bob, als er mit Kevin und Stuart seit Tagen sehr hungrig im Boot sitzt und sie dringend essen müssen, da sie schon anfangen von Bananas zu halluzinieren und sich gegenseitig anknabbern wollen.

Minions_bob_and_his_teddy_bear

Bob und sein Teddy Tim

Ich werde mir den Film ganz sicher noch ein zweites und drittes Mal im Kino und später mehrmals auf Blu-ray ansehen – als ihr größer Fan. Bis dahin erfreue ich mich zuhause an den vielen tollen Minions, die mittlerweile meine Wohnung unsicher machen – als Figur, Seifenspender, auf der Brotdose usw.

Deshalb gibt es keine Einhörner mehr …

Feb
1

Mit Samsung Galaxy S5 und Gear 2 neo unterwegs

Mai
30

summerbeat

Ein schönes Festival, das mit Westbam und Boogie Pimps sowie vielen weiteren Künstlern begeistert hat. Mittendrin meine Samsung-Geräte und ich. Leider war das Wetter sehr schlecht, sodass ich einmal mehr froh war, dass die Produkte wasserdicht sind.

Wir haben stundenlang getanzt und der Akku hat gehalten. Sowohl beim S5 als auch bei der Gear 2 neo hielten die Akkus sehr lang, was ein deutlicher Pluspunkt ist. Der Akku meines iPhone 4s geht sehr viel schneller leer. Außerdem kann man ihn nicht einfach so austauschen, beim S5 geht das, da er rausnehmbar ist.

Das war ein toller Tag und ich habe viele schöne Fotos mit dem S5 gemacht! 🙂

20140529_161517

Samsung Gear 2 neo

Mai
24

Diese stylishe Wearable von Samsung gehört ebenfalls zum Produkttest. Mit ihr fällt man ziemlich schnell auf. Ich wurde sehr oft auf die Smartwatch angesprochen. Egal ob bei der Arbeit oder beim Feiern am Wochenende – durch die Uhr kommt man schnell ins Gespräch. Das Telefonieren mit ihr klappt hervorragend.

Samsung_Gear2

Man wird auf einen Blick über Neuigkeiten, eingehende und verpasste Anrufe auf dem gekoppelten Smartphone informiert, was sehr praktisch ist. Verschiedene Sensoren messen Fitness-Werte im Alltag und beim Training. Ein integrierter Musik-Player sorgt für gute Unterhaltung. Und eine für mich sehr wichtige Eigenschaft: durch die IP67-Zertifizierung erhält die Uhr Schutz vor Eindringen von Staub und Süßwasser. Gerade beim Sport draußen und damit verbundene (leider viel zu oft) in Erscheinung tretende Regengüsse ein sehr nützliches Feature.

Eine schöne Spielerei war das Tragen der Uhr über Nacht, um damit meinen Schlaf zu überwachen. In der Nacht hab ich zu wenig geschlafen, aber relativ ruhig 😉

Samsung_Gear_2_Schlaf

Mein Fazit: Die Uhr ist wirklich ein kleines High-Tech-Wunder und bietet tolle Spielereien für Technikbegeisterte. Allerdings kann das Smartphone so viel, dass ich nicht bereit bin, den momentanen Preis von ca. 300,- Euro allein für die Smartwatch zu bezahlen.